Unsere aktuellen Tierschutz-Themen

Milchkuhhaltung quo vadis?

Milchkuhhaltung quo vadis?

Fünf Tierschutzorganisationen stellen Forderungen

Pressemeldung Bündnis für Tierschutzpolitik

Mit einem gemeinsamen Positionspapier das Bündnis für Tierschutzpolitik für Klarheit bei der Weiterentwicklung der Milchkuhhaltung

Fünf  Tierschutzorganisationen haben sich auf Maßnahmen verständigt, die sie für mehr Tierschutz in der Milchkuhhaltung als besonders wichtig einstufen. Die Prioritätenliste soll dem Lebensmitteleinzelhandel, Milchkuhbetrieben, Molkereien und anderen Unternehmen eine Orientierung geben.

Zusammengestellt hat das Positionspapier das Bündnis für Tierschutzpolitik der Tierschutzorganisationen Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, Bundesverband Tierschutz, Bund gegen Missbrauch der Tiere, PROVIEH und VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz.

Erfahren Sie mehr

Pressemeldung zum Martinstag

Pressemeldung zum Martinstag

BVT-Gütesiegel für artgerechte Gänsehaltung

750 Gramm Gänsefleisch essen die Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr. Die Nachfrage nach Gänsen steigt um den Martinstag - am 11. November - und danach bis zur Weihnachtszeit rapide an.

Um den Bedarf zu decken, werden die Martinsgänse in Massen gezüchtet, vielfach in der tierquälerischen Intensivmast. Käfighaltung oder enge Bodenhaltung mit hoher Besatzdichte, schnelle Schlachtreife durch Kraftfutter und Kunstlicht - diese Haltungsbedingungen werden noch weiter übertroffen, wenn Länder, wie zum Beispiel Ungarn, die Tiere zwangsstopfen. 

„Den Verbrauchern muss klar sein", sagt Dr. Jörg Styrie, Geschäftsführer des BVT, "dass billiges Fleisch immer mit dem Leid der Tiere erkauft wird." Seit Jahren zeichnet der BVT  artgerechte Gänsehaltungen mit seinem Gütesiegel (s. hierzu die Rubrik GÜTESIEGEL) aus.

Erfahren Sie mehr

Betrug mit Kunstfell

Betrug mit Kunstfell

Marderhund an der Kapuze

Kaum ein Winterjacke, die ohne Pelzbesatz an der Kapuze auskommt. Weil die Branche weiß, wie sensibel die Verbraucher mittlerweile auf echten Pelz reagieren, sind sie auf Kunstfell umgestiegen.

"Doch Vorsicht", warnt Dr. Styrie, Geschäftsführer des BVT, "hinter dem angeblichem Kunstfell aus Polyester verbirgt sich häufig echtes Fell, z.B. von Marderhunden, aus chinesischen Produktionen."

Täuschend echter Kunstpelz ist inzwischen teurer als der Import von asiatischen Fellen, die unter unvorstellbar grausamen Bedingungen gewonnen werden. "Fühlen und riechen Sie den Pelzbesatz", rät Dr. Styrie. "Echtes Fell ist fein, unterschiedlich lang, legt sich beim Pusten zur Seite und ist sichtbar auf einer Haut befestigt."

Erfahren Sie mehr

Immer auf dem neusten Stand –
Hier Newsletter bestellen!




Tier sucht zuhause

Schweinchen

Aktualisierung: Dem Schwein, das in Wesel tief verängstigt aufgefunden wurde, geht es besser. Es nimmt langsam Kontakt zu Menschen auf und ist in unmittelbarer Nachbarschaft zu Gina und Piggy, unseren beiden anderen Hängebauchschweinen, untergebracht. Wenn Sie uns bei der Versorgung unterstützen können, freuen wir uns sehr.


Entdecken Sie unsere
Tierschutz-Themen

BVT Zeitung

Aktuelle BVT-Zeitung ist da!

Informieren Sie sich, was der BVT für Tiere tut, für welche Ziele der Verband kämpft und wie Sie dabei aktiv mithelfen können.


INFORMIEREN SIE SICH ZUM THEMA TIERSCHUTZ

Unserer Publikationen geben Ihnen das Wissen dazu.

Helfen Sie uns bei unserer Hilfe für den Tierschutz!

Nur zusammen können wir den
Tieren ein besseres Leben schenken!