Unsere Mitgliedsvereine

Waldmünchener Tierfreunde e.V.

Waldmünchener Tierfreunde e.V.

Schnelle Hilfe für Katzen

Das jüngste Mitglied im Bundesverband Tierschutz sind die Waldmünchener Tierfreunde e.V. aus der Oberpfalz. Das Hauptaugenmerk des Vereins wird laut Satzung auf der Versorgung herrenloser und ausgesetzter Katzen liegen - doch zu den ersten Notfällen gehörten ein Rehkitz und zwei aus dem Nest gefallene Turmfalken.

Im Mai 2016 schließen sich in Waldmünchen (Landkreis Cham) engagierte Tierschützer zusammen, um einen Verein zu gründen: die Waldmünchener Tierfreunde. Wenig später erfolgt der Eintrag in das Vereinsregister, auch dem Antrag auf Gemeinnützigkeit gibt das Finanzamt Cham zügig nach.

Die neun Gründungsmitglieder kennen sich seit langem aus ihrer gemeinsamen Tierschutzarbeit. Sie wählen Jürgen Brandt zum 1. Vorsitzenden und Dr. Louis Prosper Kovanah zu seinem Stellvertreter. In seiner Tierarztpraxis in Waldmünchen wird eine Quarantänestation eingerichtet und bei Mitglied Ines Fischer eine Pflegestelle, um die Tiere ordnungsgemäß versorgen zu können. Das Veterinäramt besichtigt im Juli die Räumlichkeiten, ist zufrieden - und erteilt nach über sieben Monaten Bearbeitungszeit (im Februar 2017) endlich die Genehmigung nach §11 Tierschutzgesetz, eine unbedingte Voraussetzung, um überhaupt erst Fund- und Abgabetiere aufnehmen und pflegen zu können, bis sie weitervermittelt werden.

Trotz dieser schwierigen Startbedingungen, Quarantäne und Pflegestelle noch nicht nutzen zu können, leistete der junge Verein 2016 effektive Hilfe: 26 Fundkatzen, darunter auch Babykatzen, wurden aufgenommen, tiermedizinisch versorgt und privat betreut. Unter den Notfällen waren indes nicht nur Katzen, sondern auch Wildtiere und entlaufene Hunde. Während die drei Fundhunde ihren erleichterten Besitzern zurückgegeben werden konnten, ging es bei den schwer verletzten Rehen, einem Kitz und einem erwachsenen Tier, das erst noch von der Unglücksstelle aufwändig geborgen werden musste, um Leben um Tod.

Nachdem nun im Februar dieses Jahr die §11 Genehmigung erteilt wurde, können die Waldmünchener Tierfreunde regulär mit der Vermittlung ihrer Notfälle beginnen. Außerdem soll in den kommenden Wochen ein Katzenfreigehege - mit Unterstützung des BVT - in der Pflegestelle Fischer aufgebaut und weitere notwendige  Anschaffungen für die Quarantänestation Dr. Kovanah getätigt werden. In Kürze wird es auch eine eigene Webseite geben.

Der engagierte Verein freut sich über Ihre Spenden und ehrenamtliche Unterstützung. Gerne können Sie auch zweckgebunden für Futter, Operationen von Katzen und Wildtieren spenden - und natürlich auch Mitglied werden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre Hilfe. 
Unsere Kontonummer:
Waldmünchener Tierfreunde e.V.
Sparkasse im Landkreis Cham
IBAN: DE77  7425 1020 0052 2930 08



Tier sucht zuhause

Notfall Gina

Wir suchen dringend ein neues Zuhause für Gina (14 Jahre, Spitzmischling). Nach Scheidung und Berufstätigkeit muss die Hündin täglich zehn Stunden alleine bleiben. Sie ist trotz ihres Alters fit, hört nur nicht mehr so gut. Die sozialverträgliche, anhängliche Gina ist am liebsten mit ihren Menschen zusammen - und leidet entsprechend unter der Situation.  


Helfen Sie uns bei unserer Hilfe für den Tierschutz!

Nur zusammen können wir den
Tieren ein besseres Leben schenken!