Datenschutz Impressum

Unsere aktuellen Tierschutz-Themen

Dog Dating war großer Erfolg

Dog Dating war großer Erfolg

Benji hat ein tolles Zuhause gefunden

Als die untergehende Sonne den Yachthafen in Wesel  malerisch rot färbte, hatte Benji seinen großen Auftritt: Für das Dog Dating unter freiem Himmel war er schick gebürstet und hatte gute Laune mitgebracht.

"Wenn es manchen Menschen zu schwer fällt, ein Tierheim zu besuchen, dann organisieren wir eben ein Dog Dating in netter Atmosphäre", sagten sich Silke Laskowski und Britta Gies. Die Inhaberinnen von Raumhelden Duisburg sind Mitglied im Freundeskreis des Tierheim Wesel und organisierten das Date zwischen dem fünf Jahre Benji und möglichen Interessenten während einer Lesung mit Burkhard Thom am Yachthafen in Wesel. 

Und es hat geklappt: Auf diesem Weg hat Benji seine neuen Menschen gefunden! Wir danken allen Beteiligten für Ihre Hilfe!

Erfahren Sie mehr

BVT hat neuen Vorstandsvorsitzenden

BVT hat neuen Vorstandsvorsitzenden

Tierarzt Dr. Willitzkat aus Berlin

Am 27. April wählte die BVT-Mitgliederversammlung einen neuen Vorsitzenden. Die Ergänzungswahl wurde nötig, nachdem Dr. Gerd Gies sein Amt überraschend niedergelegt hatte.

Einstimmig wurde der Tierarzt Dr. Fred Willitzkat in das Amt berufen.

Der gebürtige Berliner hat "Tierärzte im Notdienst in Berlin" gegründet. Inzwischen gehören seinem Team 13 Tierärzte an. Im Ausland engagiert sich Dr. Willitzkat mit weiteren ehrenamtlichen Kollegen für die medizinische Versorgung und Kastration von Straßentieren. 

Der Auslandstierschutz wird für Dr. Willitzkat, der fünf Hunde aus seinen internationalen Tierschutzeinsätzen aufgenommen hat, einen Schwerpunkt einnehmen. Der Tierarzt hat weltweit auf Wildtierstationen gearbeitet und ist Autor mehrerer Bücher und Drehbücher.  

Erfahren Sie mehr

Paradigmenwechsel bei Forschungsförderung

Paradigmenwechsel bei Forschungsförderung

Tierversuche sind ethisch nicht zu vertreten

Anlässlich des internationalen Tages zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April mahnt der Bundesverband Tierschutz e.V. (BVT) einen überfälligen Paradigmenwechsel bei der Forschungsförderung an.

Wie in den Jahren zuvor werden in Deutschland durchschnittlich ca. drei Millionen Tiere jährlich in Tierversuchen eingesetzt. Diese allein schon horrende Zahl  berücksichtigt nicht die Tiere, die der Vorratshaltung dienen - sie werden getötet, wenn sie für keine Versuche abgerufen werden.

Tierversuche sind mit unendlichem Leid, Schmerzen und Qualen für die Tiere verbunden. Dabei lassen sich die Ergebnisse kaum auf den Menschen übertragen. "Ethisch", sagt Dr. Jörg Styrie, Geschäftsführer des Bundesverband Tierschutz, "sind Tierversuche zu keinem Zeitpunkt zu rechtfertigen gewesen, aber erst jetzt nicht bei dem Forschungsstand, dem wir heute haben." 

Erfahren Sie mehr

Immer auf dem neusten Stand –
Hier Newsletter bestellen!

Mit Absenden dieses Formulars bestätigen Sie,
die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.




Entdecken Sie unsere
Tierschutz-Themen

BVT Zeitung

Die Aktuelle Ausgabe 1/2019

Informieren Sie sich, was der BVT für Tiere tut, für welche Ziele der Verband kämpft und wie Sie dabei aktiv mithelfen können.


INFORMIEREN SIE SICH ZUM THEMA TIERSCHUTZ

Unsere Publikationen geben Ihnen das Wissen dazu.

Helfen Sie uns bei unserer Hilfe für den Tierschutz!

Nur zusammen können wir den
Tieren ein besseres Leben schenken!