Datenschutz Impressum

Unsere aktuellen Tierschutz-Themen

Massentierhaltung frisst Klima

Massentierhaltung frisst Klima

BVT startet Kampagne zum Ausstieg aus der Massentierhaltung

Bundesverband Tierschutz e. V. startet zum Welttierschutztag Kampagne zum Ausstieg aus der Massentierhaltung

Berlin, 03.10.2019: MASSENTIERHALTUNG FRISST KLIMA – mit dieser zentralen Botschaft startet der Bundesverband Tierschutz e.V. (BVT) am morgigen Welttierschutztag seine neue Kampagne. „Die Massentierhaltung ist klimaschädlich, ihr Ausstieg unabdingbar und darauf muss die Politik jetzt reagieren“, begründet Dr. Fred Willitzkat, BVT-Vorsitzender, die Aktion in Berlin. Zentrale Elemente der Protestaktion sind eine Petition an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, über die der Ausstieg aus der Massentierhaltung als Antwort auf die Klimaerwärmung gefordert wird, und ein Lithomobil, das in den nächsten Wochen durch die Hauptstadt fährt und so auf das Thema aufmerksam macht.    

Etwa 15 % der Treibhausgasemissionen  sind der landwirtschaftlichen Tierhaltung zuzuordnen, mit stark steigender Tendenz. Um eine Erderwärmung bis 2050 deutlich unter 2 Grad Celsius halten zu können, müssen schnelle und weitreichende Veränderung auch in der landwirtschaftlichen Tierhaltung vorgenommen werden.

Erfahren Sie mehr

11. Oktober ist Welt-Ei-Tag

11. Oktober ist Welt-Ei-Tag

BVT lobt haehnlein-Eier aus

Anlässlich des morgigen Welt-Ei-Tages macht der Bundesverband Tierschutz auf sein Gütesiegel für "haehnlein"-Eier aufmerksam.

Während bundesweit noch männliche Eintagsküken getötet werden, machen Bio-Landwirte mit eigenen Initiativen vor, wie es geht: Sie legen die Aufzucht der kleinen Hähne auf den Eierpreis um. Ein zukunftsweisender Weg, sagt der Bundesverband Tierschutz - und lobt "haehnlein-Eier" der Erzeuger-Gemeinschaft Fürstenhof aus.

Jeder Verbraucher kann durch sein Kaufverhalten entscheidend dazu beitragen, dass noch mehr Landwirte dazu übergehen, männliche Küken aufzuziehen.

Erfahren Sie mehr

Tierheim Wesel zum Welthundetag

Tierheim Wesel zum Welthundetag

Seminar zur Leinenführigkeit

Zieht Ihr Hund (noch) an der Leine? Seminar zur Leinenführigkeit mit Hundetrainer Daniel Patino im Tierheim Wesel am 15. und 17. Oktober.

Tierheim Wesel, 9. Oktober 2019. Das Ziehen an der Leine ist mehr als ein „Schönheitsfehler“: Es zeigt, dass die Kommunikation zwischen dem Hund und seinen Besitzern nicht so funktioniert, wie sie sollte. Zwar ist das unkorrekte Laufen an der Leine einer der seltensten Gründe, einen Hund im Tierheim abzugeben, aber es trägt dazu bei, dass sich manche Menschen mit der Haltung ihres Hundes überfordert fühlen.

„Ich möchte mit meinen Seminaren erreichen, dass sich die Beziehung zwischen Hund und Halter festigt“, erklärt Daniel Patino. Der zertifizierte Hundetrainer bietet für das Tierheim Wesel seit Jahresbeginn ehrenamtlich Schulungen für Hundebesitzer an. Im nächsten Seminar geht es um die Leinenführigkeit. Am 15. Oktober finden die Theorie und zwei Tage später die Praxis statt. Veranstaltungsort ist das Tierheim Wesel, Beginn an beiden Tagen 18.00 Uhr

Erfahren Sie mehr

Immer auf dem neusten Stand –
Hier Newsletter bestellen!

Mit Absenden dieses Formulars bestätigen Sie,
die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.




Bluebarry + Bisquit + Bob

Die 3 warten seit einem Jahr auf ein neues Zuhause ! 


Entdecken Sie unsere
Tierschutz-Themen

BVT Zeitung

Die Aktuelle Ausgabe 2/2019

Informieren Sie sich, was der BVT für Tiere tut, für welche Ziele der Verband kämpft und wie Sie dabei aktiv mithelfen können.


INFORMIEREN SIE SICH ZUM THEMA TIERSCHUTZ

Unsere Publikationen geben Ihnen das Wissen dazu.

Helfen Sie uns bei unserer Hilfe für den Tierschutz!

Nur zusammen können wir den
Tieren ein besseres Leben schenken!