Datenschutz Impressum

Unsere aktuellen Tierschutz-Themen

Tierheim Wesel schlägt Alarm

Tierheim Wesel schlägt Alarm

Igel in großer Not

Pressemeldung des Tierheims Wesel

Igel in großer Not - alle Igel-Pflegestellen in Wesel haben aufgegeben!

Tierheim Wesel, 8. Oktober 2018. Das Tierheim Wesel kriegt seit Tagen Anrufe besorgter Bürger. Sie haben Igel gefunden, die so klein und leicht sind, dass sie den Winter nicht überleben werden. Das Problem: In Wesel haben die offiziellen Igel-Pflegestellen, die im letzten Jahr bis zu 80 Igel aufgenommen hatten, aufgegeben. „Das ist kein Wunder“, kritisiert Gabi Wettläufer. „Denn die Pflegestellen sind im Stich gelassen worden und fühlten sich überfordert.“

Die Leiterin des Tierheims Wesel rechnet vor, wie die Versorgung von Igeln zu Buche schlägt: „Igel fressen ca. zwei Schälchen Igel- oder Katzenfutter am Tag. Sie können erst dann wieder ausgewildert werden, wenn es keinen Frost mehr gibt, also frühestens im April. Wenn die Pflegestellen bis zu 80 Igel gleichzeitig durch den Winter bringen mussten, geht das in die Hunderte bis Tausende. Hinzu kommen Wurm- und Flohmittel sowie mindestens eine Konsultation beim Tierarzt. Welche private Pflegestelle kann die Aufwendungen in solcher Höhe über Jahre leisten?“

Erfahren Sie mehr

BVT zum Welttierschutztag

BVT zum Welttierschutztag

Grundlegende Neuorientierung in der Schweinehaltung nötig!

Pressemeldung

Bundesverband Tierschutz e.V. fordert zum Welttierschutztag

Berlin, 4.10.2018: Und wieder einmal ist der Welttierschutztag ein Tag, an dem das Versagen der Politik im Vordergrund steht. Vor fünf Jahren wurde im Rahmen der Novellierung des Tierschutzgesetzes beschlossen, dass ab 2019 Ferkel nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden dürfen,  doch drei Tage vor dem Welttierschutztag besinnt sich die Koalition eines Schlechteren: Sie weicht die Betäubungspflicht für zu kastrierende Ferkel wieder auf. „Das ist ein verheerendes Signal“, bewertet Dr. Jörg Styrie die augenblickliche Diskussion.

„Wer kann da noch Vertrauen in unsere Politiker haben, wenn Worte nicht mehr zählen, Beschlüsse nicht mehr gelten?“ Mit Blick auf die verheerenden Zustände in vielen deutschen Schweinemastställen stellt der Geschäftsführer des Bundesverband Tierschutz e.V. fest: „Die Schweine gehören zu den Tieren in der Landwirtschaft, die am meisten malträtiert werden.“ 

Erfahren Sie mehr

Lilly verliert ihr Zuhause

Lilly verliert ihr Zuhause

Wer kann eine Traumhündin aufnehmen?

Lilly hat schon viel in ihrem Leben erreicht: Die Straße in Rumänien hinter sich gelassen, den Weg nach Deutschland gefunden und sich eine liebe Familie mit Haus und Garten gesucht. Doch die Tochter ist schwer herzkrank, und die Eltern können dem Hund nicht mehr gerecht werden, wie sie sagen. 

Lilly ist 4 Jahre und 8 Monate alt. Sie ist sozialverträglich, kennt und liebt Kinder, fährt im Auto mit, läuft im Feld ohne Leine und schmust gerne mit ihren Menschen.  Die Hündin geht sehr gerne spazieren und braucht den engen Kontakt zu ihren Bezugspersonen. Dennoch kann sie gut Stunden alleine zu Hause bleiben und die Zeit verschlafen, bis ihre Freunde wieder da sind. 

Wer kann Lilly ein gutes Zuhause bieten? Kontakt bitte unter lotz@bv-tierschutz.de

Erfahren Sie mehr

Immer auf dem neusten Stand –
Hier Newsletter bestellen!

Mit Absenden dieses Formulars bestätigen Sie,
die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.




Vor einigen Monaten wurde ich von der Autobahnpolizei schwer verletzt aufgegriffen und ins Tierheim gebracht.

Inzwischen habe ich zwei Op s hinter mir und bin fast 100 % wieder hergestellt.

Wer gibt dieser liebevollen Katzendame eine Chance ? 

Bei weiteren Fragen zu Bella melden sie sich doch bitte bei uns.
0281/56699


Entdecken Sie unsere
Tierschutz-Themen

BVT Zeitung

Die Aktuelle Ausgabe 3/2018

Informieren Sie sich, was der BVT für Tiere tut, für welche Ziele der Verband kämpft und wie Sie dabei aktiv mithelfen können.


INFORMIEREN SIE SICH ZUM THEMA TIERSCHUTZ

Unsere Publikationen geben Ihnen das Wissen dazu.

Helfen Sie uns bei unserer Hilfe für den Tierschutz!

Nur zusammen können wir den
Tieren ein besseres Leben schenken!