Datenschutz Impressum

Über uns - Der Bundesverband Tierschutz e.V.

Der Bundesverband Tierschutz e.V.

Der Bundesverband Tierschutz e.V.

Über seine Arbeit und Ziele

Der Bundesverband Tierschutz e.V. wurde 1962 gegründet und zählt mit seinen Mitgliedervereinen zu den Tierschutz-Dachorganisationen in Deutschland. Der BVT ist Mitglied im Deutschen Naturschutzring (DNR) und arbeitet darüber hinaus eng mit anderen Tierschutzorganisationen zusammen.

Der Verband ist in vielen Gremien beratend tätig: So in der Bundestierschutzkommission des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und in den Tierschutzbeiräten von Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hessen und Berlin. Außerdem arbeitet der BVT in der Stiftung zur Förderung der Erforschung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zur Einschränkung von Tierversuchen mit.

Der BVT unterhält ein vereinseigenes Tierheim in Wesel, in dem neben den Vermittlungstieren auch die (nicht mehr oder schwer) vermittelbaren Patentiere leben. In allen Notfällen, die dem Verband zugetragen werden, leistet der Verband sofortige Unterstützung.

Der BVT setzt sich u.a. für diese Ziele ein: 

  • Artgerechte Haltung für landwirtschaftliche Tiere
  • Abschaffung der tierquälerischen Massentierhaltung und Förderung der bäuerlichen Landwirtschaft
  • Verbot von Qualzuchten in der Landwirtschaft und in der Heimtierhaltung
  • Reduzierung der Tiertransportzeiten auf maximal vier Stunden bzw. Transport bis zum nächst gelegenen Schlachthof
  • Ersatz von Tierversuchen durch Alternativmethoden
  • Einführung eines Verbandsklagerechts für anerkannte Tierschutzorganisationen
  • grundsätzliches Verbot des betäubungslosen Schächtens (mit Streichung der Ausnahmegenehmigungen) und Deklaration von Fleisch aus Schlachtungen ohne Betäubung

Schwerpunktmäßig engagiert sich der Bundesverband Tierschutz e.V. für bessere Haltungsbedingungen von Tieren in der Landwirtschaft. Im Rahmen dieser Bestrebungen lobt der BVT Haltungen von Tieren aus, die seinen strengen Tierschutzkriterien genügen. Vereinbarungen existieren derzeit im Bereich der Gänsehaltung und der Aufzucht von Küken. Mehr dazu unter der Rubrik Gütesiegel.

Gemeinnützigkeit und Transparenz

Gemeinnützigkeit und Transparenz

Alle wichtigen Dokumente auf einen Blick

Der Bundesverband Tierschutz e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und unterliegt daher den besonderen Regelungen durch die freiwillige Selbstkontrolle. Dies gilt insbesondere bei der Sicherstellung des ordnungsgemäßen, treuhänderischen Umgangs mit Spendengeldern. Der Bundesverband Tierschutz ist als besonders förderungswürdig angerkannt.

2017 verlieh der Deutsche Spendenrat 15 seiner Mitgliedsvereine ein neues Spendenzertifikat. Der BVT war einer der ersten, der mit dem Zertifikat (. Abbildung) ausgelobt wurde. 

Nachfolgend können Sie die vom Deutschen Spendenrat geforderten Unterlagen einsehen.

Urkunde des Deutschen Spendenrates

Aktueller Freistellungsbescheid

Tätigkeits- und Finanzbericht 2015

Tätigkeits- und Finanzbericht 2016

Selbstverpflichtungserklärung 2016
Prüfungskatalog Deutscher Spendenrat 2016
Vereinsregisterauszug Mai 2018

Tätigkeits- und Finanzbericht 2017

Grundsätze Deutscher Spendenrat 2017

Prüfungskatalog Deutscher Spendenrat 2017

Selbstverpflichtungserklärung Deutscher Spendenrat 2017

Satzung des Bundesverbandes Tierschutz

Bundesverband Tierschutz e.V.

Bundesverband Tierschutz e.V.

Vorstand mit seinen Vorstandsmitgliedern

Aktualisierung: Auf der Mitgliederversammlung in Wesel (27. April 2019) wurde Dr. Fred Willitzkat einstimmig zum neuen BVT-Vorsitzenden gewählt.   

Der Vorstand des Bundesverband Tierschutz e.V. wurde im April 2016 gewählt. Das Gremium setzt sich wie folgt zusammen:

(Hinweis: Die Unterlegungen verlinken zu Texten über die entsprechenden Personen in der BVT-Zeitung "Der Tierschutz")

1. Vorsitzender: Dr. Fred Willitzkat (hintere Reihe, 2. von links ist Gründer von "Tierärzte im Notdienst in Berlin" und engagiert sich im Ausland für die medizinische Versorgung von Straßentieren.

2. Vorsitzender: Dr. Rolf Lenzen (hintere Reihe, mittig). Der Fachanwalt für Steuerrecht ist seit 2004 der Vizepräsident des Verbandes und übt seit 2016 kommissarisch das Amt des Schatzmeisters aus. 

Weitere Vorstandsmitglieder:

Jürgen Rogowski, ehemaliger Schatzmeister des BVT (hier nicht abgebildet)

Dr. Uwe Boffin, Tierarzt aus Hünxe (1. von links)

Karl-Heinz Heller, Geschäftsführer der Dithmarscher Geflügel GmbH& Co.KG (hier nicht abgebildet)

Peter Hiob, Gründungsmitglied des "Vereins Waldmünchner Tierfreunde e.V." (ganz rechts)

Rotraud Buch, Gründungsmitglied von Tierschutzverein Nördliches Sachsen-Anhalt (hier nicht abgebildet)

Eva Bire', Juristin aus Berlin (2. von links)

Weitere Funktionsträger im Bild: Gabi Wettläufer, Leiterin des BVT-Tierheims Wesel (vordere Reihe, ganz rechts), Dr. Jörg Styrie, BVT-Geschäftsführer (hintere Reihe, 2. von rechts), Annette Liesegang, BVT-Geschäftsstellenleiterin Moers, (3. von links), Claudia Lotz, Pressearbeit (ganz links)

BVT-Geschäftsführung

BVT-Geschäftsführung

Dr. Jörg Styrie

Dr. Jörg Styrie ist der Geschäftsführer des Bundesverband Tierschutz. Der diplomierte Agrarwirt leitet das BVT-Hauptstadtbüro in Berlin-Heiligensee. 

Sie erreichen Dr. Styrie unter 030 - 43 66 22 80 und styrie@bv-tierschutz.de

Leiterin der BVT-Geschäftsstelle

Leiterin der BVT-Geschäftsstelle

Annette Liesegang

Annette Liesegang ist seit Juli 1992  Mitarbeiterin des Bundesverband Tierschutz und leitet die  Geschäftsstelle in Moers.

Sie erreichen Annette Liesegang unter 02841 - 25 244 und office@bv-tierschutz.de

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Claudia Lotz

Claudia Lotz arbeitet seit März 2016 in der Pressestelle des BVT und ist u.a. die verantwortliche Redakteurin der Zeitung "Der Tierschutz".

Sie erreichen Claudia Lotz unter 030 - 80 58 33 38 und lotz@bv-tierschutz.de

FREUNDESKREIS betagter Tierhalter

FREUNDESKREIS betagter Tierhalter

Am Ufer des Grunewaldsees in Berlin sitzt ein alter Mann auf einer Bank. Sehnsüchtig schaut er den Hunden zu, die sich spielerisch jagen, im Wasser toben und Bälle apportieren. "Ich hatte auch immer Hunde an meiner Seite", sagt er nachdenklich. Doch jetzt müsse er befürchten, dass ein Hund ihn überleben könne oder es eines Tages dahin käme, dass er aus Krankheitsgründen dem Tier nicht mehr gerecht würde.

Für genau diese Menschen hat der Bundesverband Tierschutz den "Freundeskreis betagter Tierhalter" ins Leben gerufen.

Wer Mitglied im "Freundeskreis" hat diese Gewissheiten: 

- im Falle einer Erkrankung oder einer anderen unvorhersehbaren Notlage kommen die BVT-Tierschützer unverzüglich, um das Haustier abzuholen

- das Tier wird liebevoll und sachkundig entweder in einer Pflegestelle betreut oder möglichst kurzfristig in einem Tierheim. Das Ziel ist die zügige Vermittlung in ein verantwortungsvolles Zuhause.

Mit der Zahlung eines Legats von 500,- Euro ermöglichen die Freundeskreis-Mitglieder die Einleitung der unverzüglichen Hilfsmaßnahmen wie Abholung und Transport des Tieres, Erstuntersuchung durch den BVT-Tierarzt und die gegebenenfalls notwendige Therapie.

Weiter lesen



King Kong

King Kong (4,5 Jahre) ist ein unabhängiger Typ. Er braucht ein Umfeld, das ihm sehr viel Freiheit bietet.  


Helfen Sie uns bei unserer Hilfe für den Tierschutz!

Nur zusammen können wir den
Tieren ein besseres Leben schenken!